Nav Ansichtssuche

Navigation

 

Nachdem im Herbst 2015 die Stadtverwaltung schon begonnen hatte, einzelne Einbahnstraßen in Gegenrichtung für Radfahrer freizugeben, wurde Ende Januar das trockene und warme Wetter genutzt, zügig weiter auszuschildern und zu markieren. Nun ergeben sich plötzlich völlig neue Wegebeziehungen.

Bautzens Innenstadt mit mittelalterlichem Kern ist geprägt von engen Straßen. Straßen, die zu schmal sind, um Autos darauf parken und in beiden Richtungen fahren zu lassen. Leider galt diese Einschränkung auch fast überall für Radfahrer. Und so waren viele direkte Wegebeziehungen in der Stadt auch für den Radverkehr versperrt. Nur vier Straßen waren bis zum Frühjahr 2015 für Radfahrer auch in Gegenrichtung geöffnet. Die Unzufriedenheit nicht zuletzt über diese Situation hatte im Jahr 2013 auch mit zur Gründung der Bautzener ADFC-Ortsgruppe geführt. Immer wieder wurde von ihr dann diese Situation thematisiert und auf Verbesserung gedrungen.

Die ADFC-Ortsgruppe Bautzen und der BikePoint Wiesner hatten am Samstag, den 21.11. 2015 zum Reparaturkurs für Frauen eingeladen. Das Interesse war groß und es gingen 12 Anmeldungen ein. Wir konnten jedoch nur 10 Teilnehmerinnen berücksichtigen. Und so trafen sich die Frauen mit ihren Fahrrädern am Samstag nachmittag im BikePoint. Eine Reifenpanne selbst beheben zu können, das war das Ziel für diesen Nachmittag. Sebastian und Louis vom BikePoint - unsere "Übungsleiter"- haben sich die Zeit genommen und den Frauen sehr kompetent Tipps und wichtige Informationen für die Reparatur gegeben. Geübt wurde am eigenen Fahrrad und mit dem mitgebrachten eigenen Werkzeug. Die Palette der mitgebrachten Fahrräder reichte vom Trekkingrad, über das Rennrad bis zum Stadtfahrrad. Genauso unterschiedlich waren die Schaltungen und Bremsen. Jede Frau bekam maßgeschneiderte Tipps für ihre Schaltung und auch für das Aushängen der Bremse.

Das nächste Wochenende bringt mit der Wahl für Bautzen das Ende einer langen Phase unter OB Schramm. Als Anreiz, sich mit dem Thema Radverkehr zu befassen, hat der ADFC die Kandidaten für die OB-Wahl zu bestimmten Punkten befragt und Ihnen feste Antworten vorgegeben. Die Namen sind den gewählten Antworten zugeordnet.

Inderhalb der letzten 2 Jahre entstand ein neues Radverkehrskonzept für Bautzen.

Hier gelangen Sie zum Radverkehrskonzept von Bautzen und zu den Anlagen.

RADELN FÜR EIN GESUNDES HERZ

Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr veranstaltet das Kompetenznetz Herzinsuffizienz (KNHI) gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und verschiedenen Kliniken aus dem ganzen Bundesgebiet im Vorfeld des Europäischen Tages der Herzschwäche die Fahrradkampagne „Tour mit Herz - Wir treten in die Pedale!“ Dabei finden im Zeitraum vom 11. April bis 10. Mai 2015 vom ADFC geleitete Radtouren in 11 Städten statt.

WORUM GEHT’S?

Wir laden Sie herzlich ein, an einer der Radtouren teilzunehmen und Ihre Herzgesundheit zu stärken. Gemeinsam mit den anderen Radlern können Sie erleben, wie viel Spaß Bewegung macht und dass es sich lohnt, auch im Alltag öfter auf das Fahrrad zu steigen. Mit der „Tour mit Herz“ möchten wir Sie hierzu motivieren.

WER KANN MITRADELN?

Mitfahren kann jeder, der über ein verkehrssicheres Fahrrad verfügt. Das Niveau der Touren ist eher leicht und auch für weniger Geübte sowie Familien geeignet. Kinder unter 16 Jahren müssen von einem Erwachsenen begleitet werden. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Anmeldung zu den Touren ist nicht erforderlich. Sie können auch spontan teilnehmen.

In Bautzen startet die Tour mit Herz am 3.5.15 um 14:00 Uhr vor dem Krankenhaus Bautzen, Am Stadtwall (an der Bushaltestelle). Auf überwiegend Radwegen und Nebenstraßen werden wir um die Talsperre Bautzen radeln und ca. 16:00 Uhr am Krankenhaus Bautzen eintreffen.

Im Anschluss der Fahrradtour finden am 6.5.15 um 17:00 Uhr 2 Vorträge ("Herzinsuffizienz allgemein" und "Sport/Radfahren - Einfluss auf die Herzinsuffizienz") im Krankenhaus Bautzen - Oberlausitz-Kliniken gGmbH (Am Stadtwall 3, 02625 Bautzen) im Haus 15 (alter Personalspeiseraum) statt.

Unterkategorien